Abendmeetings: Montag, 19:30, am 2. Montag im Monat (außer Juli) Mittagsmeeting: 12:30 Parkhotel Graz, Leonhardstraße 8, 8010 Graz

Rotary Österreich
  • Aktuell
  • Archiv
  • Archiv

Gedanken zu Heinz Stammberger † von Günter Witamwas (gekürzt)

Die Gründungsmitglieder bei der Charterfeier

Als unser Gründungspräsident hatte Heinz Stammberger († 9.12.2018) die schwierige Aufgabe, eine Gruppe von 25 Kandidaten, die sich mehrheitlich nicht persönlich kannten, zu einer rotarischen Freundesrunde zu formen Er bewältigte diese Aufgabe in der ihn charakterisierenden Art: unaufgeregt, ruhig, ergebnisorientiert denkend und mit klaren Vorstellungen von den Erfordernissen, vor allem aber mit Führungsqualitäten, gepaart mit großer Menschlichkeit. Heinz war nicht nur ruhig, zuhörend und freundlich, er war auch geradlinig, unterstützend und hilfsbereit.

Weihnachtsfeier im Theresienhof 2004

Unvergessen sind uns allen wohl die von Heinz organisierten Weihnachtsfeiern unseres Clubs im Theresienhof in der Südsteiermark, den er bereitwilligst mit Doloris zur Verfügung gestellt und nicht nur mit weihnachtlicher, sondern auch mit menschlicher Wärme erfüllt hat. Die Gespräche in dieser einzigartigen Umgebung im Kellergewölbe des Hauses werden wahrscheinlich vielen von uns stets in Erinnerung bleiben. Heinz war ein Mensch, der stets Inhaltliches zu sagen hatte, wenn er sich zu Wort gemeldet hat. Reden um des Redens Willen war ihm genauso unangenehm wie unangebrachtes Schweigen zu einer oder Desinteresse an einer Sache. Engagement war ihm nicht nur im Beruf wichtig, sondern bei allen Dingen, derer er sich angenommen hatte. Wir werden uns damit abfinden müssen, dass wir Heinz nie mehr in unserer Mitte haben werden und auch nicht mehr seinen launigen, geistreichen Beiträgen werden folgen können.

 


20 Jahr Rotary Club Graz-Zeughaus - ein Bericht von unserem Nürnberger Freund Carlo Finck

15.-17. Juni 2018 - Die nachfolgenden Zeilen sind der ungenügende Versuch der Zusammenfassung eines Erlebnisses, das man eben am besten selbst erlebt haben sollte. Die herzliche Gastfreundschaft, die uns 3 Tage durch unsere Grazer Freunde widerfahren ist, lässt sich mit Worten kaum beschreiben und zeigt, welch innige Freund- und Partnerschaft sich im Laufe der letzten 16 Jahre zwischen unseren Clubs und v.a. deren Mitgliedern entwickelt und gebildet hat!

Kaminabend bei Ursi und Heimo Lercher

Aber nun chronolgisch: Nach reibungsloser Anfahrt begaben sich ab 18:30 Uhr unsere Freunde (Freundinnen waren leider nicht zugegen, was zumindest von einigen Grazer Freunden sehr bedauert wurde) zu den diversen Kaminabenden, die alle sehr harmonisch und kulinarisch anspruchsvoll verliefen. Der Chronist dieser Zeilen war mit Präsident- und Schatzmeisterpaar bei Ursi und Heimo Lercher auf deren Landsitz mit eigenem Schwimmteich und Pétanque-Anlage (zur Boule- oder Bocciafamilie gehörend), die nachts mit Flutlicht betrieben wird, geladen. Ein äußerst entspannter Abend, der dank eigenem Busshuttle auch fahrtechnisch völlig gefahrlos verlief.

In den Tiefen des Katerlochs

Am nächsten Morgen stand schon das nächste Highlight auf dem Programm: das Katerloch! Eine der größten Tropfsteinhöhlen, die uns 135m in die Tiefe führte und Gott sei Dank auch alle wieder zurück.

Die konditionell Hochmotivierten haben sich nachmittags, aus überwiegend kulturellen Gründen, in die Grazer City begeben, während der größere Teil der Gruppe die Relax-Möglichkeiten am Pool der Freunde Schick und Milenkovics bei kulinarischen Köstlichkeiten genossen. Unserem Berliner Busfahrer Dieter sei an dieser Stelle ebenfalls gedankt, denn unsere Grazer Freunde wohnen halt nicht ebenerdig an einer großen breiten Hauptstraße und so hat mir Dieter gestanden: also ich war schon oft in Graz aber so habe ich es noch nicht kennen gelernt.

Galaabend im Hoferstadl in Puch bei Weiz

Galaabend im Hofer-Stadl in Puch bei Weiz

So nahm der bereits erlebnisreich geschwängerte Tag abends seine Fortsetzung wiederum in oder bei Weiz an der Apfelstraße. Der „Hofer Stadl“ in Puch erwartete uns bereits festlich geschmückt. Ein sehr sympathisch arrangiertes und angenehm kurzweiliges offizielles Programm endete in einer tollen Tanznacht dank der engagierten „clubeigenen“ Band Beat Club Graz.

Der sonntägliche Brunch im Hause bzw. Garten Schell ließ keinerlei Wünsche offen und war ein hervorragender Rahmen selbiges Freundschaftstreffen und Wochenende zu beschließen!

Brunch im Hause Schell

Brunch im Hause Schell

Allen an der Organisation beteiligten Grazer Freunden mit Ehefrauen und anderen Helfern, dem Präsidenten Christof und Sekretär Hannes und den Gastgebern im Speziellen aber auch unserem Präsidenten Achim, der immer die richtigen Worte in empathischer Weise fand, sei nochmals herzlich gedankt für ein unvergessliches Wochenende, das uns anspornt und motiviert, das nächste Treffen hoffentlich in ähnlicher Form und Güte zu planen und zu gestalten!
Für das Protokoll Carlo Finck


3 "neue" Paul-Harris-Fellows

Die ausgezeichneten Freunde mit Präsident und "Außenminister"

Ein absoluter Höhepunkt im Programm des Galaabends bei unserer 20-jährigen Charter-Feier im Hofer-Stadl in Puch bei Weiz war die Verleihung von 3 Paul-Harris-Fellows an unsere beiden Nürnberger Freunde Andreas Geiger und Helmut Ruckriegel sowie an unseren "Dauer-Zweit-Sekretär" Frd. Georg Plankensteiner.

Bevor Präs. Christof Schell die Auszeichnungen an die Freunde übergab, würdige Frd. Hellmut Majcen die Verdienste der beiden Nürnberger Freunde um das ständige Bemühen, die Freundschaft zwischen unseren Clubs nicht nur aufrechtzuerhalten sondern mit viel Engagement und persönlichem Einsatz auszubauen und weiter zu vertiefen.
Georg Plankensteiner wurde für seinen unermüdlichen Einsatz für unseren Club, insbesondere als Langzeit-Zweitsekretär, der zweite PHF überreicht.

Wir gratulieren allen Freunden sehr herzlich zu dieser hohen rotarischen Auszeichnung.


Schiwochenende mit den Nürnberger Freunden im Salzburger Lungau

Die Gruppe vor dem Panorama der Lungauer Bergwelt

Das herrliche Panorama der Lungauer Bergwelt

02. - 04. März 2018 - Bei einem ersten Umtrunk in der Lobby vom „Wastl Wirt“ im Lungauer St. Michael hieß unser Präsident alle Freunde herzlich willkommen, bevor er das Wort an den Wirt und rotarischen Freund Rudi Baier übergab, der einen informativen Einblick in den schönen Lungau gewährte.

Danach gab es eine Fackelwanderung zum Neuhauser Stadl, wo neben einem einheimischen Musikduo auch schon Suppe, Lungauer Jausenspezialitäten und Kaiserschmarrn auf die Gäste warteten. Auch der RC Lungau war mit seinem Präsidenten und einigen rotarischen Freunden bei diesem gemütlichen Beisammensein vertreten.

Gemütliches Besammensein beim Wastl-Wirt

Gemütliches Beisammensein im Weinkeller beim Wastl-Wirt

Nach einem ausgiebigen Schitag in den Lungauer Bergen und einem ausgezeichneten Abendessen lud Wirt Rudi alle in sein Weingewölbe (Keller dazu zu sagen wäre wirklich zu banal) zur Weinverkostung, ergänzt durch die Käseverkostung des einheimischen Käsers Erwin, der alle seine Käsesorten nach dem Namen seiner Kühe bezeichnet.

Ein traumhaft sonniger Skisonntag mit perfekten Schneeverhältnissen gab diesem Wochenende dann noch den würdigen Abschluss, den es verdient hatte!


Christian Schlager - 60igstes und damit in doppelter Hinsicht jüngstes Mitglied

Charity 2016

Pate Georg Mayer-Heinisch, Christian Schlager, Präs. Christof Schell

15. Jänner 2018 - Im Rahmen des heutigen Meetings konnte unser Präsident das 60. Mitglied in unseren Club aufnehmen. Ing. Mag (FH) Christian Schlager (Pate Frd. Georg Mayer-Heinisch) ist Jahrgang 1985 und damit in doppelter Hinsicht unser jüngstes Mitglied.

Nach seiner HTL-Ausbildung schloss er das Studium für Marketing an der FH Campus 02 ab und betreibt nun, seiner Geschäftsidee folgend, in Gleisdorf ein Tierkrematorium der besonderen Art. Das Aevum Tierkrematorium ist Österreichs modernster Betrieb für Tierbestattung und Tierkremierung, wobei sich die Serviceleistung von der Abholung bis hin zum zertifizierten Nachweis der Einäscherung erstreckt.

Lieber Christian, herzlich willkommen im Club!


Weihnachtsfeier 2017 in der Schell - Collection

Charity 2016

Weihnachtsfeier 2017 - ein "Schlüsselerlebnis" in der Schell - Collection

02. Dezember 2017 - Die diesjährige Weihnachtsfeier fand auf Einladung unseres Präsidenten in den Räumlichkeiten der Schell-Collection statt und war außerordentlich gut besucht - vielen, herzlichen Dank der Familie Schell für die perfekte Organisation!

Heli Majcen erzählte eine Weihnachtsgeschichte

Zur Einstimmung auf das bevorstehende Fest trug Heli Majcen eine Weihnachtsgeschichte vor, die zum Schmunzeln aber auch zum Nachdenken über den "vorweihnachtlichen Brauch" des Charity-Punschtrinkens einlud.

Die Feier wurde von vier Musikern aus der Slowakei mit sehr angenehmer Hintergrundmusik musikalisch umrahmt, wobei wir dem "Band-Leader", Herrn Zolt Berki, am Ende der Feier noch eine Kollekte in Höhe von € 650,00 als Beitrag zur Finanzierung der kostspieligen Therapien für seine kranke Tochter übergeben konnten.


A.o. Generalversammlung 2017 - Präsident elect gewählt

27. November 2017 - Mit 32 anwesende Freunde war die Beschlussfähigkeit gegeben, so dass unser Sekretär Johannes Schick das Vorwahlergebnis bekannt geben konnte:
Als künftiger Präsident (elect) des Clubjahres 2019/20 wurde mit überwältigender Mehrheit unser Freund Heimo Lercher gewählt, der das Amt mit Freude annimmt.

Nachdem Rotary für sehr hohe moralische und ethische Werte steht, möchte Heimo sein Präsidentenjahr unseren (gelebten) Werten widmen, zum einen denen, die wir in uns tragen und zum anderen jenen, die wir schätzen und für die wir öffentlich eintreten. Für die von heute an 580 Tagen, die bis zu seinem Start als Präsident (1.7.2019) vor uns liegen, wird unser Präsident elect ein persönliches, narratives Interview mit jedem Freund über seine persönlichen Motive und Werte im Sinne Rotary's führen, um aus den Rückmeldungen ein "Primus inter pares" in seinem Präsidentenjahr zu sein.

Für das vor uns liegende Clubjahr 2018/19 wurden gemäß dem Vorwahlergebnis die Freunde Herbert Pfeilstecher, Walter Berhart, Bernd Sutter und Thomas Klein in den Vorstand und die Freunde Helli Majcen als 1., Ernst Grabenwarter als 2. und Friedl Santner als 3. Rechnungsprüfer gewählt.


Herbstliches Maroni-Braten bei unserem Präsidenten

Charity 2016

Unsere Gastgeberin mit Enkelsohn und Innerwheel-Freundinnen

08. Oktober 2017 - Bei prachtvollem Wetter fand am 8. Oktober die erste der vier für das diesjährige Clubjahr geplanten Präsidenteneinladungen statt.
Da gebratene Kastienen zwar eine Köstlichkeit sind, aber als Unterlage für den frischen Schilchersturm vielleicht doch nicht ausreichen, gab es daher gleich zu Beginn auch eine deftige Jause und wer damit noch nicht genug hatte, konnte sich mit einer köstlichen Kürbiscreme- oder Gulaschsuppe für das nächste Vierterl Sturm stärken.

Nach diesem gelungenen Auftakt, für den wir uns bei unserem Präsidenten und ganz besonders bei seiner Nicola herzlich bedanken, freuen wir uns schon auf die nächste Einladung - dann gibt's Heringsschmaus im Hause Schell.


Governorbesuch 2017 und PHF für Markus Schirmer

Markus Schirmer und Risgar Koshnaw

Markus Schirmer und Risgar Koshnaw in Aktion

2. Oktober 2017 - Nachdem Pastpräsident Rainer Remschmidt in Vertretung des erkrankten Präsidenten neben dem amtierenden Distrikt Governor Arno Kronhofer auch dessen Assistant Governor Wolfgang Schinagl, PDG Paul Jankowitsch und ganz speziell unseren Freund Markus Schirmer mit seinem SCURDIA Partner Risgar Koshnaw begrüßt hat, berichtet Markus Schirmer von den Anfängen und der Entwicklung des SCURDIA Projekt in den 1990er Jahren bis heute.
Danach folgen drei musikalische Kostproben, live dargeboten von Markus (Piano) und Risgar (Gitarre = Uth), die uns damit einen genussreichen Einblick in "ihre" orientalische Kunst von SCURDIA geben.

DG Kronhofer, PHF Schirmer, PDG Jankowitsch

Markus Schirmer, unser neuer Paul Harris Fellow mit DG Kronhofer (li) und PDG Jankowitsch (re)

Dies war auch der Auftakt für unseren PDG Paul Jankowitsch, der eigens für diesen Abend von Baden nach Graz angereist war. In einem kurzen Statement ruft er uns die Ziele Rotary's, die sich an Wertegemeinschaft, Engagement und selbstlosem Dienen festmachen, ins Gedächtnis und zeichnet anschließend unseren Freund Markus Schirmer v.a. für dessen Verdienste um das Konzerts zu "100 Jahre Rotary Foundation" mit dem "Paul Harris Fellowship" aus. Wir gratulieren unserem neuen PHF sehr herzlich!

Im letzten Teil eines sehr abwechslungsreichen Clubabends erläutert DG Arno Kronhofer seine Beweggründe, warum er sich als aktiver Berufssoldat 1 Jahr unentgeltlich Auszeit genommen hat, um als Governor für Rotary, die größte Friedensorganisation der Welt, tätig zu sein.

Es sind dies:

  • seine furchtbaren Erlebnisse als Soldat im bosnischen Sebrenica im Jahre 1985, was in ihm den Wunsch nach FRIEDEN verstärkt hat,
  • sein Wohlstand, was in ihm die Pflicht geweckt hat, SOZIAL SCHWÄCHEREN helfen zu wollen und
  • der Verlust seines Sohnes und die darauf folgende intensive Unterstützung und FREUNDSCHAFT durch seine rotarischen Freunde.
DG Arno Kronhofer

DG Arno Kronhofer

Auf diesen Erlebnissen basiert auch sein diesjähriges Jahresmotto – "ROTARY macht den Unterschied". Dabei hebt er das in vielfacher Weise geleistete soziale Engagement der steirischen Rotarier hervor, die in den letzten 10 Jahren 12.500 in Not geratene Menschen in 80.000 ehrenamtlich geleistete Stunden mit einem Betrag von € 2,2 Mio. unterstützt haben.

Die Ziele für sein Governor Jahr konzentrieren sich schwerpunktmäßig auf:

  • Öffentlichkeitsarbeit, wo via eigener Facebook-Seite,Besuche bei allen Landeshauptleuten, Würdenträgern der Kirchen und Unternehmenslenkern in Österreich die Arbeit Rotary's herausgestellt wird.
  • Jugendarbeit - Interact und Rotaract - Frieden geht von der Jugend aus, wozu zum ersten Mal ein eigener AssGov. für die Jugend eingesetzt ist.
  • Freundschaft - "Join Leaders, Exchange Ideas, Take Action" – so konnten durch das Projekt "End Polio Now" der Rotary-Foundation, in dem ein Gesamtbetrag von USD 3 Mrd. für humanitäre Unterstützung aufgebracht wurde, 1,5 Millionen Menschen geheilt werden.

Amtsübergabe 2017

Amtübergabe 2017

Präsident Christof Schell und Pastpräsident Franz Grabner

3. Juli 2017 - Die Übergabe erfolgt mit ein wenig Wehmut seitens des scheidenden Präsidenten Franz Grabner, dem wir alle für sein abwechslungsreiches Jahr herzlich danken und ebenso großer Freude an den neuen Präsidenten Christof Schell.
Das Motto unseres Präsidenten Christof Schell lautet:
3 + 2 L - Land, Leben & Leidenschaft - Lust & Liebe. Dabei geht es ihm besonders darum, die Schönheiten und Besonderheiten unserer Region allen Clubfreunden näher zu bringen.

Hinsichtlich der Termine im neuen Clubjahr weist Christof bereits auf mehrere Veranstaltungen hin, insbesondere auf den Besuch des Governors (Mo, 2. 10. 17), die a.o. Generalversammlung (27. 11. 2017), die Weihnachtsfeier in der "Schell Collection" (2 .12. 2017), das Skiwochenende mit den Nürnberger Freunden im Salzburger Lungau (2. - 4. 3. 2018), die Clubreise  nach Italien / Kroatien (4. - 6. 5. 2018) und die 20.Jahr-Feier unseres Clubs von 15. bis 17. Juni 2018.


Aufnahme von Michael Monsberger als 59. Mitglied

Aufnahme des 59. Mitglieds Michael Monsberger

Aufnahme von Freund Michael Monsberger

3. Juli 2017 - Michael Monsberger, ein gebürtiger Kärtner, wird von seinem Paten, PP Peter Kautsch, kurz vorgestellt; er hat Maschinenbau­ingenieur­wesen studiert und nach einem Auslands­aufenthalt in UK seinen Abschluss 2003 absolviert. In seiner Dissertation beschäftigte er sich mit der Brennstoff­zellentechnik. Seit 2 Jahren ist er nun als Professor für Gebäudetechnik an der TU Graz tätig.
Präsident Fanz Grabner betont, dass es zu den angenehmsten Aufgaben eines Präsidenten gehöre, die Aufnahme eines neuen Mitgliedes vorzunehmen und freut sich, nach dem Durchlaufen verschiedener Ausschüsse, Hrn. Prof. DI Dr. Monsberger nun in unseren Club aufnehmen zu dürfen, in dem er unserem neuen Mitglied die Rotary Nadel zusammen mit dem MGV überreicht und ihm das freundschaftliche "Du-Wort" anbietet. Wir begrüssen Dich, lieber Michael, sehr herzlich in unserem Club.


Clubreise 2017

25. - 28. Mai 2017 - Es war eine gelungenen Clubreise, bei der sich alle wohlgefühlt haben, die Gemeinschaft gepflegt wurde und auch die Kulinarik nicht zu kurz kam. Der Wettergott hat ebenso viel Gutes zum Gelingen beigetragen und unser Präsident Franz war froh, wieder alle Teilnehmer gut und ohne Zwischenfälle nach Hause gebracht zu haben.

Clubreise 2017 nach Kroatien

Weinverkostung im Weingut Veralda der Familie Visintin

Anstelle der Auflistung des vielfältigen Programms folgen nachstehend die Reiseeindrücke von unserem Freund Günther Witamwas, der diese - wie gewohnt in Reimform - wie folgt zusammengefasst hat:

<< Erweist dir Rotary die Gunst, von Istrien und seiner Kunst zum erbaulichen Getriebe: so wird's zur Liebe!
Ob Porec, Pula, Motovun - touristisch gibt's genug zu tun. Ob Groznjan, ob der Limski-Fjord, bezaubern tut gar mancher Ort.
Die Runde ist - exemplarisch - geeicht, geerdet, ganz rotarisch.
Und auch die Küche läßt nicht klagen, zu meiden heißt's ab jetzt die Waagen. Und zum Schluss, ich tu es kund, ambitioniert, mit vollem Mund: Man muss es loben, rühmen, preisen - in Zukunft nur mehr "Franzi-Reisen"!
>>

Amtsübergabe 2016

Präsident Franz Grabner und Pastpräsident Erich Gruber

4. Juli 2016 - Nach einem kurzen Bericht über das abgelaufene Clubjahr (gesamter „Jahresbericht) und den Berichten des Schatzmeisters und der Rechnungsprüfer sowie dem Bericht von PP Helmut Majcen über die Aktivitäten des Spontanhilfsfonds im abgelaufenen Jahr bedankt sich Erich nochmals beim Vorstand und beim gesamten Club für die Mithilfe und die gemeinsamen Aktivitäten im abgelaufenen Clubjahr und übergibt mit den Worten: "Man lässt sich auf das nicht einfache Amt des Clubpräsidenten ein und bekommt dafür wahnsinnig viel zurück" die Präsidentenkette an unseren nunmehrigen Präsidenten Franz Grabner.

Franz freut sich auf "die sicher nicht leichte Aufgabe" und möchte uns im neuen Clubjahr auf eine Reise mitnehmen. Nach dem Motto "Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen" soll sich der Themenbogen in diesem Jahr von der Reise zu sich selbst, über Bildung und Umwelt bis hin zu Erlebnis- und Abenteuerreisen spannen. Im Anschluss daran wird mit einem Glas Freundschaftswein noch auf unseren neuen Freund Otto Dapunt und mit einem kräftigen "Happy Birthday" auf unseren nunmehrigen Pastpräsident Erich angestoßen.


Aufnahme des 58. Clubmitglieds

Otto Dapunt mit seinem Paten Sepp Wohinz

4. Juli 2016 - Der Pate unseres neuen Mitglieds, Freund Sepp Wohinz, stellt Otto Dapunt nochmals kurz vor. Er ist geborener Tiroler, von Beruf Herzchirurg und war viele Jahre im Ausland tätig. In Oldenburg war er auch bereits seit 16 Jahren Rotarier. Seit 2 Jahren leitet er die Herzchirurgie am Universitätsklinikum in Graz. Erich heißt ihn herzlich als neues Mitglied unseres Clubs willkommen. Otto bedankt sich bei Erich, seinem Paten und dem ganzen Club und freut sich auf die Clubgemeinschaft und das Knüpfen neuer Freundschaften. Wir freuen uns über unseren neuen Clubfreund - alles Gute und viel Freude im Club und mit Rotary, lieber Otto!


Drei rotarische Freunde mit Paul-Harris-Fellows ausgezeichnet

4. Juli 2016 - Im Rahmen der Generalversammlung konnte Präsident Erich Gruber drei Freunde aufgrund ihrer besonderen Leistungen für Rotary und im Speziellen für unseren Club mit einem Paul-Harris-Fellow auszeichnen.

Ausgezeichnet wurde Freund Harald Fötschl (Laudator: Egbert Pöttler) mit dem zweiten PHF, sowie Christof Schell (Laudator: Rainer Remschmidt) und der scheidende Sekretär Georg Schneider (Laudator: Günther Witamwas). Wir gratulieren herzlich!

  Harald Fötschl Christof Schell Georg Schneider

1. rotarisches Petanque-Turnier bei Freund Heimo Lercher

5. Juni 2016 - Auf Einladung von Ursi und Heimo Lercher hat in St. Bartholomä das erste rotarische Petanque-Turnier stattgefunden.

Petanque-Turnier bei Heimo und Ursi Lercher

Die Gastgeber und Gewinner

An dieser Stelle ein großer Dank für die perfekte Organisation, den tollen Rahmen und die Initiative - viel Arbeit für einen guten Zweck, die Restaurierung einer Kapelle in St. Bartholomä.

Trotz teilweisen Regenwetters war die Stimmung hervorragend, die Vorrundenspiele fanden zu Beginn Outdoor statt, aufgrund des Regens stiegen wir dann auf die Indoor-Variante um, was der Spannung allerdings keinen Abbruch tat.
Das Semifinale und Finale konnte dann wieder bei Sonnenschein im Freien gespielt werden.
Ein toller und lustiger Tag, bei dem wir kulinarische Grillköstlichkeiten, Mehlspeisen und natürlich hervorragende Getränke genießen konnten - vielen Dank noch einmal an Ursi und Heimo


Amtsübergabe 2015

Amtsübergabe von Peter Kautsch an Erich Gruber

Präsident Erich Gruber und Pastpräsident Peter Kautsch

29. Juni 2015 - Nach dem Jahresbericht unseres scheidenden Präsident Peter Kautsch, dem Bericht des Schatzmeisters, dem Bericht der Rechnungsprüfer und dem Bericht von Heli Majcen zum Spontanhilfefonds sowie der Entlastung des Vorstandes, übergab Präsident P. Kaut0,5ch die Geschäfte an den neuen Präsidenten Erich Gruber.

Peter Kautsch bedankte sich in wohlgewählten Worten bei seinem Vorstand und bei allen Freunden, erinnerte noch einmal an diverse Highlights des Clubjahres 2014/15 und mit der Übergabe der Präsidentenkette ist nun Erich Gruber der Präsident des RC Graz-Zeughaus für das Clubjahr 2015/16.

Unser neuer Präsident bedankte sich herzlich beim nunmehrigen Pastpräsidenten Peter Kautsch für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Clubjahr und hob besonders hervor, dass uns das Programm des abgelaufenen Jahres mit seinen Aktivitäten und Erlebnissen die Clubgeschichte besonders bewusst gemacht hat. Mit einem „Zapfenstreich“, interpretiert von Daniel Steiner, bedankt er sich abschließend auch in musikalischer Form.

Der neue Präsident stellt das kommende Jahr unter das Motto „Bewegung“ und stellt seine Leitsätze vor:

  • Gemeinschaft fördern durch gemeinsame Aktivitäten und
  • Abwicklung von Sozialprojekten als Erfüllung unserer Aufgabe als Serviceclub

Aufnahme des 57. Clubmitglieds

Aufnahme von Martin Gölles

Aufnahmen unseres Freundes Martin Gölles

29. Juni 2015 - Im Rahmen der Generalversammlung fand die Aufnahme unseres 57. Clubmitglieds, Mag. Martin Gölles, statt.
Der Pate, Helmut Majcen, stellte Freund Gölles kurz vor - danach wurde er vom Präsidenten offiziell als Mitglied in unseren Club in der Berufsklasse "Banken/Aktienbanken" aufgenommen.

Martin bedankte sich für die Ehre und versprach, sich im rotarischen Geist und mit voller Kraft in den Club einzubringen. Wir alle freuen uns über unseren neuen Clubfreund - alles Gute und viel Freude im Club und mit Rotary, lieber Martin!


Zweiter Paul-Harris-Fellow für Freund Wolfgang Pribyl

29. Juni 2015 - Eine besondere Freude ist es für Präsident Peter Kautsch, unserem Freund Wolfang Pribly für seine besonderen Leistungen um Rotary und auch speziell für unseren Club, einen zweiten PHF zu überreichen. Wir gratulieren herzlich!

Amtsübergabe 2014

Pastpräsident Harald Fötschl und Präsident Peter Kautsch

30. Juni 2014 - Nach einem kurzen Rückblick auf ein sehr ereignisreiches Clubjahr 2013/2014, das von vielen Höhepunkten geprägt war, wobei nur einige Ereignisse, wie z.B. die Clubwanderung, die Clubreise und die Aufnahme von 2 neuen Mitgliedern (Sepp Praschinger und Georg Schneider) erwähnt seinen, übergibt Harald Fötschl symbolisch mit der Präsidentenkette das Präsidentenamt an seine Nachfolger Präsident Peter Kautsch und wünscht ihm und seinem Team ein erfolgreiches und spannendes Clubjahr 2014/2015!
Präsident Peter Kautsch dankt dem scheidenden Präsidenten und gibt, nachdem er seinen Vorstand vorgestellt hat, eine kurze Vorschau auf sein Clubjahr. Das Jahr wird geprägt sein von Vorträgen aller unserer Pastpräsidenten, die mit einer kurzen Erinnerung an die Club-Highlights des jeweiligen Präsidentenjahres, aber auch an Ereignisse in Stadt, Land und darüber hinaus auch an Bemerkenswertes aus deren Berufs- bzw. Fachwelt oder was immer Interessantes geschehen ist, eine Rückschau auf ihre Präsidentenjahre halten werden.


Weihnachtsfeier 2013 in StübingWeihnachtsfeier 2013

14. Dezember 2013 - Eine Gruppe von Freunden mit ihren Damen nutzte die Gelegenheit, sich mit dem Weihnachtsspiel "Auf ahmoi" auf die heurige Weihnachtsfeier passend einstimmen zu lassen.
Anschließend trafen sich dann alle in die Stube des Großschrotter-Hofes, wo der Kachelofen schon warm eingeheizt war, zu einer besinnlichen Weihnachtsfeier.

Weihnachtsfeier 2013Nach einer kurzen Weihnachtsansprache unseres Präsidenten, der er sich besonders bei Egbert Pöttler und den „guten Geistern“ des Freilichtmuseums Stübing für die Organisation und Vorbereitung der Feier und bei den Damen für die Keksspenden bedankte, las er noch eine Weihnachtsbetrachtung vor, nicht ganz stilgerecht aus dem Kindle.
Nach einem einfach gehaltenen Weihnachtsessen mit Brennsterz und Rahmsuppe trug Matthias Keil noch eine zwar nicht weihnacht­liche aber dennoch besinnliche Geschichte vor und überraschte uns nach einem kurzen, gemeinsamen Gebet dann noch mit seinen weststeirischen Sprachkünsten, die ihm in dieser Form niemand zugetraut hätte.
Besonderer Dank gilt unserem Freund Egbert, der es wieder einmal ermöglicht hat, unsere rotarische Weihnachtsfeier in Stübing feiern zu können.


Hohe Auszeichnung für Freund Walter Bernhart

Großes Ehrenzeichen des Landes Steiermark für Freund Walter Bernhart
Walter Bernhart bekommt von LH Franz Voves das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark überreicht

Am 3. Dezember 2013 bekamen Freund Walter Bernhart von Landeshauptmann Franz Voves und Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer im Weißen Saal der Grazer Burg das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark überreicht.Walter Bernhart bekam diese Auszeichnung für die zahlreichen Kulturinitiativen, die er neben seiner Lehrtätigkeit am Institut für Anglistik an der Karl-Franzen-Universität gegründet hat.

„Viele von Ihnen erbringen überdurchschnittliche Leistungen in verschiedensten Bereichen. Diese Auszeichnungen sind ein Zeichen, mit dem Ihnen das Land Danke sagen will; das Land Steiermark ist stolz auf Sie und Ihre Leistungen", betonte LH Franz Voves beim Festakt.


Gemeinsame Wanderung auf der Gleinalm

Am Gipfel des Speikkogel

Der Gipfel des Speikkogel ist bezwungen!

Am 8. September 2013 trafen wir uns in Neuhof bei Übelbach zu einer gemeinsamen Wanderung.
Zuerst brachten uns Kleinbusse zum Gleinalmschutzhaus, so dass wir von dort aus ausgeruht und voller Energie den Speikkogel (1.988 m) besteigen konnten. Nach einer kurzen Andacht in der Wallfahrtskirche Maria Schnee, die von Matthias Klein sehr stimmungsvoll gestaltet wurde, wanderten wir bei angenehmen Wetter in Richtung Alpengasthof Krautwasch und konnten dabei die wunderbare Aussicht auf die Weststeiermark genießen.

Rast bei der Walzkogelhütte

Rast bei der Walzkogelhütte

Um durch die anstrengende Wanderung nicht „vom Fleisch zu fallen“, hatte Uschi Fötschl eine Rast bei der Walzkogelhütte organisiert, wo wir bei unserer Ankunft schon mit Getränken und einer kleinen, schmackhaften Jause erwartet wurden.

Nach dieser Stärkung war der Weg zu unseren Autos schnell bewältigt und wir konnten zum gemeinsamen Mittagessen zum Gasthaus Höller in Neuhof, das für seine hervorragenden Forellen bekannt ist, fahren, wo einige Damen, die bei der Wanderung leider nicht dabei sein konnten, schon auf uns warteten.Bei frisch gefangenen Forellen mit Petersilienkartoffeln und einem guten Glaserl klang der Wandertag schließlich im Kreise der Freunde aus.


Weihnachtsfeier 2012

Weihnachtliches von unserem Präsidenten

15. Dezember 2012 - Die Weihnachtsfeier begann mit einer sehr schön gestalteten Andacht von Frd. Matthias Keil, die uns für gut eine Stunde vom Stress des Alltags befreite und alle ruhig und mit der Weihnachtszeit versöhnt entließ. Die geplante Wanderung mit Fackeln zum Marienbräu fiel dem schlechten Wetter zum Opfer, was der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat.

Weihnachtsfeier 2012

Gekleidet in Tracht konnten alle Freunde bei stimmungsvoller Live-Musik ein ausgezeichnetes Essen sowie das im hauseigenen Keller gebraut helle und dunkle Bier genießen. Eine Führung durch die heiligen Hallen der Hausbrauerei und ein gewagtes Tänzchen des einen oder anderen Paares rundeten einen gelungenen, vorweihnachtlichen Abend ab.