Abendmeetings: Montag, 19:30, am 2. Montag im Monat (außer Juli) Mittagsmeeting: 12:30 Parkhotel Graz, Leonhardstraße 8, 8010 Graz

Rotary Österreich

Vorstand 2009/2010 - Präsident Walter Bernhart

Incoming Präsident Christian Purrer Berufsdienst Franz Grabner
Past Präsident Rainer Remschmidt Gemeindienst Franz Grabner
Sekretär Harald Fötschl Jugenddienst Harald Fötschl
2. Sekretär Johannes Schick Foundation Alexander Sutter
Schatzmeister Herbert Pfeilstecher Internationaler Dienst Alexander Sutter
Clubmeister Thomas Klein Internet-Beauftragter Harald Fötschl
Vortragsmeister Egbert Pöttler    
 

Mitgliederstand

AltersverteilungZu Beginn des Clubjahres am 01.07.2009 zählte unser Club 47 Mitglieder. Im Berichtsjahr wurden 3 Mitglieder aufgenommen, Austritte waren keine zu verzeichnen, sodass der Mitgliederstand mit Ende des Berichtsjahres 50 aktive Mitglieder und 3 Ehrenmitglieder betrug.

Folgende Mitglieder wurden im Berichtsjahr aufgenommen:
am 06.07.2009       Mag. Matthias KEIL in derBerufsklasse Religion
am 23.11.2009       DI Christoph KAUER in der Berufsklasse Stahlindustrie – Technische Leitung
am 23.11.2009       Heimo LERCHER in der Berufsklasse Freie Berufe – Werbung

Durchschnittsalter und Alterszusammensetzung:

Das Durchschnittsalter betrug zu Beginn des Berichtsjahres 53,0 Jahre und erhöhte sich zum Ende des Berichtsjahres geringfügig um 0,5 Jahre auf 53,5 Jahre.

Bericht des Präsidenten und der Funktionsträger

Bericht des Präsidenten

Die wichtigste diesjährige Aktivität des Clubs im Sinne der rotarischen Idee war die Vorbereitung eines gemeinsam mit dem RC Banja Luka betriebenen Projekts, mit dem Ziel, die medizinische Versorgung in der Republika Srpska in Bosnien-Herzegowina zu verbessern. Diesem Zweck soll ein kardiovaskulares Ultraschalldiagnosegerät dienen, das in dortigen ländlichen Gebieten mobil eingesetzt werden kann. Als wesentlichen Beitrag zur Finanzierung dieses Projekts führten wir im Oktober ein Benefizkonzert im Minoritensaal durch, das Freund Markus Schirmer gemeinsam mit dem Wiener Artis-Quartett bestritt und das – neben den erfreulich guten Einnahmen – einen künstlerischen Höhepunkt der Grazer Konzertsaison bedeutete.Übergabe des Herzultraschallgeräte in Banja Luka
Zur Weiterführung des Projekts, dessen Idee bei der letzten von PP Rainer Remschmidt veranstalteten Clubreise nach Bosnien entstand, fuhr eine Abordnung wieder nach Banja Luka, wo wir – unter Federführung von Dr. Aleksandar Lazarević – äußerst gastfreundlich aufgenommen wurden. An der Finanzierung des Projekts beteiligen sich unser Partnerclub Nürnberger Land sowie der RC Banja Luka und der RC Beograd Čukarica.
Erstmals wurde von unserem Club darüber hinaus ein Matching Grant beantragt, der – zusätzlich zu Distriktsmitteln – die Restfinanzierung des kostspieligen Projekts über die Rotary Foundation gewährleisten soll. Unser Dank gilt PDG Günter Ertler als besonders hilfreichem Vorsitzenden des Foundation-Komitees im Distrikt.

Als weitere langfristige Sozialeinrichtung rief Freund Helmut Majcen gemeinsam mit Rot. Dr. Josef Binder (RC Graz-Neutor) einen „Spontanhilfsfonds“ ins Leben, dessen über die Durchführung von Charity-Golfturnieren lukrierte Mittel rasch und unbürokratisch für kurzfristig auftretende Notfälle eingesetzt werden sollen. Die Statuten des Fonds wurden in Loipersdorf feierlich von den Stiftern und Präsidenten unterzeichnet.

Als einen losen inhaltlichen Schwerpunkt hatte ich für dieses Clubjahr die Thematik von „Kunst und Öffentlichkeit heute“ gewählt, wozu es mehrere spannende Referate gab (u. a. von Frido Hütter, Georg Bliem, Dr. Michael Braunsteiner, Univ.-Prof. Barbara Beyer, Werner Schrempf, HR Dr. Wolfgang Muchitsch).

Erfreulicherweise konnten wir auch dieses Jahr wieder drei neue Mitglieder begrüßen, Matthias Keil, Christoph Kauer und Heimo Lercher, über die wir in „Ich-Vorträgen“ Näheres erfahren konnten. Wir wünschen ihnen und uns mit ihnen ein anregendes weiteres Clubleben.

3-Hüttenwanderung im Kleintalb bei ÜbelbachDer Freundschaftspflege im Club dienten besonders im Herbst unsere Almwanderung zum Plotscherbauer und im Winter die musikalisch-literarische Weihnachtsfeier in der Kirche St. Martin und anschließend beim Bauernwirt sowie das bereits traditionelle gemeinsame Skiwochenende mit unserem Nürnberger Partnerclub, diesmal erweitert durch einige Freunde aus Banja Luka.

Ein gemeinschaftlicher Höhepunkt war dann im Juni die heurige Clubreise, die uns – mit reger Beteiligung unserer Partnerinnen – nach England führte, erlebten wir dort doch den in seiner Art einmaligen „Ladies Day“ beim Royal Ascot-Rennen und eine eindrucksvolle „Tosca“-Aufführung in der exklusiven Grange Park Opera auf einem klassischen englischen Landsitz in den versteckten Rückzugsgebieten von Hampshire.
Beim abschließenden Besuch in der Universitätsstadt Cambridge konnten wir zum „Farewell to England“-Dinner am berühmten King’s College Rot. Gordon Hannah als Vertreter des RC Cambridge Rutherford begrüßen, der ein ausgewiesener Stadtführer ist und sich anbot, allen Freunden in unserem Club bei einem allfälligen Besuch Cambridge nahezubringen.Clubreise nach England

Ich möchte mich bei allen Freunden, die mich bei meiner Clubarbeit unterstützt haben – mit dem Vorstand an der Spitze, und hier vor allem Harald Fötschl als meinem Sekretär, Egbert Pöttler als Vortragsmeister und Herbert Pfeilstecher als Schatzmeister, herzlich für ihre Initiativen bedanken. Wenn wir in diesem Jahr doch einiges auf die Beine gestellt haben, so war dies nur im engagierten Team möglich.

Bericht des Sekretärs (Harald Fötschl)

In ständiger Absprache mit dem Präsidenten wurde die Sekretariatstätigkeit wie in den vergangenen Jahren ohne Zuhilfenahme der Verwaltungsgemeinschaft durchgeführt.
Alle Wochenberichte wurden dem Inhalt des Vortragenden und dem Informationsstand der Regularien entsprechend verfasst.
Aussendungen zu den einzelnen Veranstaltungen wie z. B. Weihnachtsfeier, Skiwochenende, 3-Hüttenwanderung, Distriktskonferenz und die Weiterleitung sämtlicher Governorbriefe wurden zeitgerecht verfasst und per e-mail an alle Mitglieder und einen ausgewählten Verteilerkreis versandt.
Weiters wurden mehrere Antwortschreiben an diverse Einbringungen und Ansuchen um Unterstützung verfasst, der Vorstand zu 13 Vorstandssitzungen eingeladen und die Protokolle hierzu erstellt.
Besonderer Dank gilt den Aushilfssekretären Johannes Schick und PPräs. Georg Plankensteiner für ihren Einsatz und ihre Hilfe im Falle meiner Verhinderung.

Bericht des Vortragsmeisters (Egbert Pöttler)

Das Vortragsprogramm des Berichtsjahres kann der Jahresaufstellung entnommen werden.

Vortragsprogramm - Jahresaufstellung

Bericht des Schatzmeisters (Herbert Pfeilstecher)

Die im Jahr 2005 beschlossene Bankordnung, die bei Wahrung des in der Satzung vorgesehenen Vier-Augen-Prinzips zu einer effizienten und leichten Handhabung des Bankverkehrs führte, wurde auch im laufenden Clubjahr beibehalten. Gegen Ende des Clubjahrs 2007/2008 wurde der Bankverkehr auf E-Banking umgestellt, wodurch sich eine zeitnahe und transparente Einschau und Bewirtschaftung unseres Bankkontos ergibt.
Die seit Beginn des Clubjahres 2006/2007 durch eine Mitarbeiterin der Firma Sattler AG durchgeführte Buchhaltung wurde weitergeführt.

Die Darstellung der Einnahmen und Ausgaben des laufenden Clubjahres sowie der Bilanzen erfolgt in einem gesonderten Tagesordnungspunkt im Rahmen der Generalversammlung des RC Graz-Zeughaus am 05.07.2010.

- Erläuterungen zum Jahresabschuss 2009/2010

Im Clubjahr 2009/2010 wurde ein Verlust erwirtschaftet, durch den das Eigenkapital unseres Clubs vermindert wurde.

Der RC Graz-Zeughaus hat derzeit 50 Mitglieder, die alle ihren Mitgliedsbeitrag im Berichtsjahr vollständig bezahlt haben. Weiters sind im Jahr 2009/2010 4 Aufnahmegebühren angefallen.

Es konnten aus den clubeigenen Veranstaltungen entsprechende Überschüsse erzielt werden, wobei als besonders erfolgreiche Veranstaltung das am 28.10.2009 durchgeführte „Benefizkonzert“ erwähnt werden kann. Nach Abzug der Ausgaben konnte für diese Veranstaltung ein ansehnlicher Reinerlös erzielt werden, aus welchem das Projekt Banja Luka / Herzultraschallgerät unterstützt wird.

- Folgend Aktivitäten/Projekt wurden im Berichtsjahr finanziell unterstützt:

Spende Wachkoma-Patientin, Spende für Haiti,Rainbows, Schüleraustausch, Rotaract Club, Evangelische Pfarrgemeinde, Sonnenblumenaktion, Katholische Hochschulgemeinde / Mietunterstützung, Musikuniversität - Begabtenförderung, RC Banja Luka - Anschaffung eines Ultraschallgerätes. 

Die Rotary-Abgaben (Rotary International und Distrikt) betrugen 39,43% und die Verwaltungskosten unseres Clubs 7,57% der vereinnahmten Mitgliedsbeiträge.

Bericht des Clubmeisters (Thomas Klein)

Die technische Betreuung der Vortragenden konnte im Berichtjahr in sehr angenehmer und reibungsloser Form abgewickelt werden, da durch die exakte Planung der Abende durch unseren Vortragsmeister die Notwendigkeiten meist im Voraus erhoben waren. Da für viele unserer Gäste der Umgang mit den Vortragsmedien mittlerweile eine Selbstverständlichkeit darstellt, wurde vielfach keine Unterstützung in Anspruch genommen.

Bericht des Foundation-Beauftragten (Alexander Sutter)

Aufgabe der Rotary-Foundation (Rotary-Stiftung) ist es, die von Rotary International aufgebrachten karitativen Mittel weltweit zweckentsprechend einzusetzen. Mit den Spenden zum Jahresfond, den Kapitalerträgen und dem Polio Plus Fund setzt die Rotary Foundation im Wesentlichen folgende Programme um:

  • Unterstützung bei der Finanzierung von humanitären Projekten (Matching Grants, District Grants, Individual Grants, 3 H-Projekte: Hunger/Health/Humanity)
  • Studienaustausch, Friedensstipendien
  • Gruppenstudienaustausch
  • Polio Plus (Ausrottung der Kinderlähmung)
  • Disaster Recovery (Finanzierung der Katastrophenhilfe)

Für jedes Mitglied unseres Clubs wurde ein Betrag an die Rotary Foundation abgeführt. Damit haben wir unseren Beitrag zu den Projekten der Foundation geleistet. Zudem setzt unser Club nun ein eigenes Foundation Projekt um. Diesbezüglich wird auf die Berichte des Präsidenten und Schatzmeisters verwiesen.

Für nähere Informationen zur Foundation empfehle ich die Foundation-Seite auf der Rotary-Homepage.

Bericht des Jugenddienstbeauftragen (Harald Fötschl)

Im Berichtsjahr haben wir zwei Austauschschülerinnen aufgenommen (Laura Smith und Kieran Lilley) und zwei Austauschschüler gesponsert. Weiters wurde im Vorstand beschlossen, dass zwei neue Austauschschülerinnen gesponsert werden und dafür im kommenden August auch zwei neue Austauschschülerinnen aufgenommen werden.
Für die aufgenommenen Inbounds zahlt der Club monatlich € 80,00 als Taschengeld, die Outbounds bringen für den Club keine finanzielle Belastung.

Bericht des Internet-Beauftragten (Harald Fötschl)

Zwischen Juli 2009 und Juni 2010 wurden ca. 190.000 Hits (ca. 100.000 mehr als 2008/2009) und ca. 15.000 (ca. 8.000 mehr als 2008/2009) tatsächliche Besuche auf unserer Homepage registriert.

Am häufigsten wurde das Vortragsprogramm, gefolgt vom Mitgliederverzeichnis und den Bildergalerien aufgerufen.

Die meisten Besucher auf unserer Homepage kamen aus Österreich, gefolgt von Deutschland und der Schweiz, Besucher gab es aber aus allen anderen europäischen Ländern sowie aus den USA, Australien, China, Chile, Japan, Moldawien und Cocos Islands.
Gefunden wurde unsere Seite hauptsächlich über die Such-Strings "Rotary", „Graz“, "Zeughaus" und "Sozialprojekte".