Abendmeetings: Montag, 19:30, am 2. Montag im Monat (außer Juli) Mittagsmeeting: 12:30 Parkhotel Graz, Leonhardstraße 8, 8010 Graz

Rotary Österreich

Vorstand 2010/2011- Präsident Christian Purrer

Incoming Präsident Wolfgang Pribyl Berufsdienst Harald Fötschl
Past Präsident Walter Bernhart Gemeindienst Franz Grabner
Sekretär Franz Grabner Jugenddienst Erich Gruber
2. Sekretär Thomas Klein Foundation-Beauftragter / Internationaler Dienst Alexander Sutter
Schatzmeister Herbert Pfeilstecher Internet-Beauftragter Harald Fötschl
Clubmeister Egbert Pöttler Mitglieder-Beauftragter Thomas Klein
Vortragsmeister Wolfgang Schwab    
 

Mitgliederstand

AltersverteilungZu Beginn des Clubjahres am 01.07.2010 zählte unser Club 50 Mitglieder. Im Berichtsjahr wurden Univ. Prof. Dr. Detlef Heck in der Berufsklasse "Bauwesen - Bauwirtschaft" und Univ. Prof. Dr. Andreas Gamillscheg in der Berufsklasse "Medizin - Kardiologie" aufgenommen, Austritte waren keine zu verzeichnen, sodass der Mitgliederstand mit Ende des Berichtsjahres 52 aktive Mitglieder und 3 Ehrenmitglieder betrug.

Das Durchschnittsalter betrug zu Beginn des Berichtsjahres 53,5 Jahre und erhöhte sich zum Ende des Berichtsjahres geringfügig um 0,7 Jahre auf 54,2 Jahre. Das älteste Mitglied ist 74 Jahre, das jüngste Mitglied 37 Jahre alt.

Bericht des Präsidenten und der Funktionsträger

Bericht des Präsidenten

Im aktuellen Clubjahr 2010/11 wurde das unter Pastpräsident Rainer Remschmidt gemeinsam mit dem RC Banja Luka gestartete Matching Grant Projekt abgeschlossen, wobei besonders unserem Pastpräsidenten Walter Bernhart und unserem Schatzmeister Herbert Pfeilstecher zu danken ist. Auch Pastgovernor Günter Ertler hat maßgebend zum Gelingen unseres ersten internationalen Projektes beigetragen, wobei das Ziel, die medizinische Versorgung in der Republika Srpska in Bosnien-Herzegowina zu verbessern, erreicht werden konnte. Ein kardiovaskulares Ultraschalldiagnosegerät wird in den ländlichen Gebieten mobil eingesetzt, wobei Rotarier vor Ort unentgeltlich medizinische Hilfe anbieten.

Nach dem finanziell und organisatorisch aufwendigen Clubjahr 2009/10 wurde im laufenden rotarischen Jahr einerseits ein Schwerpunkt auf das Lukrieren von Einnahmen gelegt und andererseits konnten die bereits seit Jahren gewährten Unterstützungen an die Kunstuniversität, an Rainbows etc. weiter geführt werden. Ein wesentlicher Beitrag zur Finanzierung unserer Clubprojekte war eine gut besuchte Charity-Kabarett-Veranstaltung im berühmten Grazer Theatercafe, wobei der bekannte Kabarettist Klaus Eckel mit seinem Programm für gute Stimmung sorgte.

Der im Vorjahr gegründete „Spontanhilfsfonds“ unter Federführung unseres Freundes Helmut Majcen (gemeinsam mit Rot. Dr. Josef Binder vom RC Graz-Neutor), der seine Mittel rasch und unbürokratisch für kurzfristig auftretende Notfälle einsetzen kann, wurde in diesem Clubjahr aktiv und finanzierte gemeinsam mit unserem Club einen beträchtlichen Teil eines Bausteines für das Projekt „P.A.P.A. Bridge“.

Das (abwechslungs-)reiche Veranstaltungsprogramm des Jahres kann den Wochenberichten entnommen werden. Zusätzlich zu den traditionellen Clubveranstaltungen war es mir ein besonderes Anliegen, darüber hinaus gehende Kultur- und Sportangebote im Club anzubieten, die von vielen Freunden gerne angenommen wurden.

Erfreulicherweise konnten wir auch dieses Jahr wieder zwei neue Mitglieder begrüßen. Detlef Heck und Andreas Gamillscheg wünschen wir viel Freude in unserem RC Graz-Zeughaus.
Die Freundschaftspflege im Club war mir ein besonderes Anliegen. Besonders unsere bereits traditionelle Almwanderung im Gebiet um Übelbach, die Weihnachtsfeier im Freilichtmuseum Stübing, die von Hagel und Regen geprägte Bergtour auf den Schöckl und vieles mehr ist zu erwähnen. Wir waren am Hochschwab, es gab eine rotarische Schitour und natürlich eine Clubreise, die uns über Tschechien zu unseren Freunden nach Nürnberg führte. Zur Vorbereitung dieser Clubreise besuchten wir zweimal unseren Partnerclub „Nürnberger Land“ und konnten so die internationale rotarische Freundschaft vertiefen. Besonders danke ich dabei unseren Freunden Helmut Majcen und Johannes Schick, die wesentliches zur Organisation unserer Clubreise beigetragen haben.

Ich möchte mich bei allen rotarischen Freunden, die mein Jahr als Präsident unterstützt haben, herzlich für ihre Initiativen bedanken. Besonders bedanke ich mich beim gesamten Vorstand, bei Franz X. Grabner als meinen Sekretär, Wolfgang Schwab als Vortragsmeister, Herbert Pfeilstecher als Schatzmeister, Heli Majcen als „Außenminister“ und Johannes Schick als Mitorganisator der Clubreise. Ohne euer Engagement wäre ich als Präsident nicht in der Lage gewesen, das Clubjahr 2010/11 so positiv zu gestalten.

Bericht des Sekretärs (Franz Grabner)

Euer Sekretär versuchte in diesem Jahr alle clubrelevanten Nachrichten und Berichte in kurzer, dabei positiver und amüsanter Formulierung zu transportieren.
Dazu wurden 53 Rundschreiben und 14 Aussendungen zu aktuellen Themen und die Monatsprogramme übermittelt. Die angenehme Kommunikation im Vorstand und die straffe Führung des Präsidenten, der auch für viele feine Sonderveranstaltungen sorgte, erleichterte die Funktionsausübung.

Besten Dank dem 2. Sekretär Thomas und dem Reserve-Sekretär Edi, der seine Funktion als "Generalsekretär" im nächsten Jahr sicher hervorragend erfüllen wird.
In ständiger Absprache mit dem Präsidenten wurde die Sekretariatstätigkeit wie in den vergangenen Jahren ohne Zuhilfenahme der Verwaltungsgemeinschaft durchgeführt.

Bericht des Vortragsmeisters (Wolfgang Schwab)

Neben den Clubfreunden Kautsch, Schrümpf, Wenger, Schöpfer, Chr. Grabenwarter, Erber, Majcen (zwei mal), Heck, Gamillschegg, Pichler, Mair, die über Belange aus ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld, Freizeitaktivitäten oder besondere Projekte berichteten, konnten wir als Gäste DI Walter Koch (P.A.P.A. Bridge), Mjr. Mag. Clemens Jäger (Eurfighter), BHM HR Dr. B. Thierricher (Verwaltungsreform), GD DI Leo Steiner (IT-Neuigkeiten), Vdir. DI Olaf Kieser (Energie Steiermark), Präs. Univ.-Prof Dr. Gernot Gruber (J.J. Fux), Frau Monika Zechner (KÖF) und Univ.-Prof. Dr. Daisy Kopera (Unsere Haut) begrüßen.

Des Weiteren freuten wir uns über den Besuch von Frau Governor Dr. Kamler - Wild, von PDG Günter Ertler und von Assistent Governor Dr. Herbert Ederer; nicht zu vergessen unsere Austauschschüler, die über fremde Länder und ihre Erfahrungen berichteten.

Auswärtige Aktivitäten: Ein Besuch bei unserem Freund Prof. Kernbauer im Universitätsarchiv, die Ersteigung des höchsten Kirchturms der Steiermark und ein Besuch beim größten Bücherflohmarkt Österreichs bei unserem Freund M. Keil, eine Einladung unseres Freundes Prim. Trinker, sein Klinikum in Bad Gleichenberg zu besuchen (gemeinsam mit unseren Freunden des RC Feldbach), der Besuch des Mumuth mit interessanter Führung.

Nicht zu kurz kamen bei unserem Präsidenten Kultur und Sport, so gab es Konzerte im Stift Rein, im Stefaniensaal und im Kammermusiksaal, wo wir virtuosen KünstlerInnen am Cello, am Klavier (moderiert von Freund M. Schirmer) und im Orchester lauschten und eine selten gespielte Oper von Rossini (Der Heiratswechsel) von höchster Qualität erlebten. Ein Höhepunkt war sicher auch unsere Benefizveranstaltung mit dem großartigen Klaus Eckel.

Sportlich zuerst zur Einübung im Übelbachtal unterwegs (H. Fötschl), dann unter widrigsten Umständen auf den Schöckl und als Krönung die Ersteigung des Hochschwabgipfels; zwischendurch eine Skitour ins Große Lachtal.

Stimmungsvoll wie immer die Weihnachtsfeier im Freilichtmuseum im Kleinen Stübingtal bei Freund E. Pöttler.

Besuche beim Partnerclub Nürnberger Land, bei der Jugenddienstleitertagung, bei Innerwheel, Rotaract, bei der Foundationtagung und bei PETS/SETS und der Charterfeier des Clubs Graz Nord seien auch erwähnt und belegen diese auch unsere partnerschaftlichen Aktivitäten.

Den Abschluß bildete zu Ende des Clubjahres die Präsidenteneinladung in die Bucklige Welt zu Ulla Modersohn nach Wenigzell.
Alle Freunde und Gastvortragende waren mit Rat, Tat und Geduld zur Seite - und seien dafür auch herzlich bedankt - sodass es keine Mühe war, ein hoffentlich ansprechendes Programm anbieten zu können.

Bericht des Schatzmeisters (Herbert Pfeilstecher)

Die im Jahr 2005 beschlossene Bankordnung, die bei Wahrung des in der Satzung vorgesehenen Vier-Augen-Prinzips zu einer effizienten und leichten Handhabung des Bankverkehrs führte, wurde auch im laufenden Clubjahr beibehalten. Gegen Ende des Clubjahres 2007/08 wurde der Bankverkehr auf E-Banking umgestellt, wodurch sich eine zeitnahe und transparente Einschau und Bewirtschaftung unseres Bankkontos ergibt.

Die seit Beginn des Clubjahres 2006/2007 durch eine Mitarbeiterin der Firma Sattler AG durchgeführte Buchhaltung wurde weitergeführt. Die Darstellung der Einnahmen und der Ausgaben des laufenden Clubjahres sowie der Bilanzen erfolgt in einem gesonderten Tagesordnungspunkt im Rahmen der Generalversammlung des RC Graz-Zeughaus am 04.07.2011.

- Erläuterungen zum Jahresabschuss 2010/2011

Im Clubjahr 2010/2011 wurde ein Gewinn erwirtschaftet, so dass das Eigenkapital unseres Clubs auf gestärkt werden konnte.

Unser RC Graz-Zeughaus hat derzeit 52 Mitglieder, die alle ihren Mitgliedsbeitrag vollständig bezahlt haben.

Es konnten aus den clubeigenen Veranstaltungen entsprechende Überschüsse erzielt werden. Als besonders erfolgreiche Veranstaltung kann das am 16.02.2011 durchgeführte „Charity Kabarett“ erwähnt werden. Nach Abzug der Ausgaben konnte für diese Veranstaltung ein ansehnlicher Reinerlös erzielt werden. Weiters konnten wir für den Matching Grant einen Zuschuss der Rotary Foundation erzielen.

- Folgende Aktivitäten/Projekte wurden im Berichtjahr finanziell unterstützt:
Fluthilfe Pakistan, Rainbows, Schüleraustausch, Charterfeier RC-Graz-Nord, Rotaract Club, P.A.P.A. Bridge, Energie mit Gefühl, Musikuniversität Begabtenförderung, Spende „Thomas“.

Die Rotary-Abgaben (Rotary international und Distrikt) betrugen 43,41% und die Verwaltungskosten unseres Clubs 10,30% der vereinnahmten Mitgliedbeiträge.

Bericht des Clubmeisters (Egbert Pöttler)

Die technische Betreuung der Vortragenden konnte im Berichtjahr in sehr angenehmer und reibungsloser Form abgewickelt werden, da durch die exakte Planung der Abende durch unseren Vortragsmeister die Notwendigkeiten meist im Voraus erhoben waren. Da für viele unserer Gäste der Umgang mit den Vortragsmedien mittlerweile eine Selbstverständlichkeit darstellt, wurde vielfach keine Unterstützung in Anspruch genommen.

Bericht des Foundation-Beauftragten (Alexander Sutter)

Aufgabe der Rotary-Foundation (Rotary-Stiftung) ist es, die von Rotary International aufgebrachten karitativen Mittel weltweit zweckentsprechend einzusetzen. Mit den Spenden zum Jahresfond, den Kapitalerträgen und dem Polio Plus Fond setzt die Rotary Foundation im Wesentlichen folgende Programme um:

  • Unterstützung bei der Finanzierung von humanitären Projekten (Matching Grant, District Grants, Individuell Grants, 3 H-Projekte-Hunger/Health/Humanity)
  • Studienaustausch, Friedensstipendien
  • Gruppenstudienaustausch
  • Polio Plus (Ausrottung der Kinderlähmung)
  • Disaster Recovery (Finanzierung der Katastrophenhilfe)

Für jedes Mitglied unseres Clubs wurde ein Betrag an die Rotary Foundation abgeführt. Damit haben wir unseren Beitrag zu den Projekten der Foundation geleistet. Zudem hat unser Club ein eigenes Foundation Projekt umgesetzt. Diesbezüglich wird auf den Bericht des Präsidenten verwiesen und festgehalten, dass unser Club auch bei der Foundation-Tagung am 16.10.2010 vertreten war.

Für nähere Informationen zur Foundation empfehle ich die Foundation-Seite auf der Rotary-Homepage.

Bericht des Gemeindienst-Beauftragten (Franz Grabner)

Es wurden alle vorgelegten Projekte mit Vorstandsentscheidungen in diversen Vorstandssitzungen bearbeitet und die erfolgreichen, sinnhaften Dauerprojekte (Kunstuniv., Rainbows) weitergeführt.
Hinweisen möcht ich noch auf das hohe Gesamtvolumen der Sozial- u. Hilfszahlungen in den letzten 3 Jahren, wobei auch die Zahlung an Rotary International und an die Foundation zu berücksichtigen sind.

Bericht des Jugenddienstbeauftragen (Erich Gruber)

  • LONG TERM EXCHANGE: (1 Jahr)

Fici Karpf, Outgoing USA
Elisabeth Painsi, Outgoing CANADA
Nikki Bausch, Incoming from USA
Leonard Jordan, Incoming from USA

  • SHORT TERM EXCHANGE: (1+1 Monat)

Laurenz Petek, Outgoing USA
Gegenaustausch, Incoming from USA

Bericht des Internet-Beauftragten (Harald Fötschl)

Zwischen Juli 2010 und Juni 2011 wurden ca. 225.000 Hits (ca. 190.000 im Clubjahr 2009/2010) und ca. 18.000 (ca. 15.000 im Clubjahr 2009/2010) tatsächliche Besuche auf unserer Homepage registriert.
Am häufigsten wurde das Mitgliederverzeichnis, gefolgt vom Vortragsprogramm und den Bildergalerien aufgerufen. Etwa ein Drittel der Besucher unserer Homepage kam aus Österreich, gefolgt von Deutschland und der Schweiz. Besucher gab es aber aus allen anderen europäischen Ländern sowie aus den USA, Australien, China, Chile, Japan, Moldawien, Armenien, Indien, Südafrika, Mexiko, Kanada und Brasilien.

Bericht des Rotaract-Beauftragten (Edi Schrümpf)

Member-Login

Weitere Informationen zum Rotaract-Club Graz finden Sie auf siner Homepage: http://www.rac-graz.at/