Abendmeetings: Montag, 19:30, am 2. Montag im Monat (außer Juli) Mittagsmeeting: 12:30 Parkhotel Graz, Leonhardstraße 8, 8010 Graz

Rotary Österreich

Vorstand 2012/2013 - Präsident Johannes Schick

Incoming Präsident Harald Fötschl Berufsdienst Georg Plankensteiner
Past Präsident Wolfgang Pribyl Foundation-Beauftragter / Gemeindienst Christof Schell
Sekretär Christoph Kauer Jugenddienst Erich Gruber
2. Sekretär Thomas Klein Internationaler Dienst / Mitglieder-Beauftragter Thomas Klein
Schatzmeister Herbert Pfeilstecher Internet-Beauftragter Harald Fötschl
Clubmeister Heimo Lercher Rotaract-Beauftragter Edmund Schrümpf
Vortragsmeister Edi Schrümpf    
 

Mitgliederstand

Altersverteilung 2013Zu Beginn des Clubjahres am 01.07.2012 zählte unser Club 53 Mitglieder. Im Berichtsjahr wurde Freund Alfred Marchler in der Berufsklasse Gewerbe - Anlagenbau als neues Mitglied aufgenommen, Austritte waren keine zu verzeichnen, sodass der Mitgliederstand mit Ende des Berichtsjahres 54 aktive Mitglieder und 3 Ehrenmitglieder betrug.

Das Durchschnittsalter betrug zu Beginn des Berichtsjahres 55,68 Jahre und erhöhte sich zum Ende des Berichtsjahres geringfügig um 0,7 Jahre auf 56,38 Jahre. Das älteste Mitglied ist 76 Jahre, das jüngste Mitglied 39 Jahre alt.

Bericht des Präsidenten und der Funktionsträger

Bericht des Präsidenten

Beflügelt vom diesjährigen Jahresmotto - Nur was wir geben, können wir erleben, es ist ZEIT für Engagement und Fun“ - wurde der Schwerpunkt im diesjährigen Clubjahr auf

  • die nachhaltige Stärkung der Gemeinschaft im Club
  • die Begeisterung aller Clubmitglieder für Rotary und das Clubleben und
  • das Re-Integrieren der sogenannten „Karteileichen“ unseres Clubs gelegt.

Der Startschuss erfolgte nach der Rückkehr aller Urlauber mit dem 1. Rotarischen „Running Dinner“ am 8. September 2012, an dem über 30 Freunde mit Ihren Partnerinnen teilnahmen, 9 Freunde einen Menügang zubereiteten und viel Zeit für Gespräche und Spaß mitbrachten.

Im gleichen Monat stand am 29. September 2012 die Fahrt zum Oktoberfest auf dem Programm, der sich 33 Freunde anschlossen und die bayrische Wies’n zu einer steirischen Wies’n umfunktionierten.

Charterfeier RC Voitsberg-KöflachAm 6. Oktober 2012 fand die Charterfeier des jüngsten Grazer Rotary Clubs statt, zu der unser Club RC Graz-Zeughaus gemeinsam mit dem RC Voitsberg-Köflach die Patenschaft übernommen hat.

Am 5. November gab sich unser Distrikts Governor Herbert Ederer in unserem Club sein „Stell-Dich ein“.

Am 16. November 2012 fand ein gemeinsamer Serviceaktionstag statt, an dem wir in einer Tagesstätte für psychisch kranke Menschen eine Küche finanziert, eingebaut und in Betrieb genommen haben und uns anschließend mit den Betroffenen bei einer gemeinsamen Jause ausgetauscht haben.

Im Rahmen der a.o. Generalversammlung am 22. November 2012 konnten wir unser jüngstes Mitglied, Freund Alfred Marchler, feierlich in unseren Club aufnehmen.

Der diesjährigen Weihnachtsfeier am 15. Dezember 2012 ging eine durch Freund Matthias Keil zelebrierte Andacht in der Rupertikirche in Hart bei Graz voraus, die dann im Marienbräu bei Tracht, Bierbrauerführung, Tanz und (Feucht-) Fröhlichkeit für 55 Freunde einen schönen Jahresabschluss fand. 

Ein weiterer Höhepunkt war das gemeinsame Skifahren mit unserem Partnerclub RC Nürnberger Land von 7. - 10. Feber 2013 in Bad Mitterndorf/ Tauplitz und dem Besuch des Herren Abfahrtsrennens der Alpinen Ski WM in Schladming. Über 50 Rotarische Freunde drückten (leider) vergeblich unserem steirischen Abfahrts-Ass Klaus Kröll die Daumen, der auf der Planai „nur“ Blech gewann.

Die Veranstaltung „Blaskunst und Eisenfleisch im Industriedenkmal“ in Bärnbach am 30. April 2013 bildete einen schönen Rahmen, mit ca. 80 Freunden und Gästen unserer 15 jährigen Charter zu gedenken.

Clubreise nach PolenDen glanzvollen Höhepunkt des Jahres bildete die Clubreise nach Schlesien und Krakau vom 29. Mai bis 2. Juni 2013, an der 35 Freunde verköstigt im tschechischen Brünn das ehemalige KZ Lager Auschwitz, das polnische und in den letzten 2 Jahren neu ausgebaute Glaswerk StölzleOberglas in Tschenstochau, den hellen Berg „Jasna Gora“ mit dem Besuch der heiligen Schwarzen Madonna und der Bibliothek, die Krakauer Innenstadt mit Hauptplatz, Marienkirche (Veit Stoß Altar), Schloß Wawel, das Judenviertel Kazimierz, die ehemalige Fabrik von Oskar Schindler und den Galaabend mit vielen emotionalen Erlebnissen im ältesten polnischen Restaurant Wierzynek erleben durften.

Zusammen mit meiner Gattin Laura durfte ich 49 unserer 54 Mitglieder und ihre Partnerinnen in unterschiedlicher Zusammensetzung an acht verschiedenen Kaminabenden bei uns zuhause begrüßen.

Um die „Karteileichen“ besonders anzusprechen, wurden aus dem Kreise der Vorstandsmitglieder sogebnannte "Integrationshelfer" benannt. Der Status wurde in jeder der 10 Vorstandssitzungen besprochen. Die Bilanz fällt bei 8 von 14 zwischenzeitlich „verloren“ gegangenen und wieder gewonnenen Freunden recht erfreulich aus.

Liebe Freunde, mit der Abschlussfeier am Samstag, 29. Juni 2013 und der Präsidentenübergabe am 1. Juli 2013 endet meine diesjährige Präsidentschaft.
Es war mir eine hohe Ehre, aber noch viel mehr eine große Freude, unserem RC Graz-Zeughaus im Clubjahr 2012/13 als Präsident zu dienen.
Ich habe während unserer regelmäßigen Clubtreffen und zahlreichen Extra-Veranstaltungen die aller meisten unserer Freunde noch viel besser kennenlernen dürfen. Ich beurteile den Zusammenhalt in unserem Club als gut und die Stimmung empfinde ich als prächtig. Das Niveau unserer Clubvorträge und das Engagement unserer Freunde für unsere Serviceprojekte ist hoch und der Spaßfaktor kommt dabei nie zu kurz.

Ich darf mich bei allen rotarischen Freunden und Freundinnen, die mich beim Gelingen dieses Clubjahres unterstützt haben, ganz herzlich bedanken. Besonders danke ich unseren Freunden im Vorstand, insbesondere Christoph Kauer als meinen Sekretär. Wir beide haben uns ideal ergänzt und Christoph‘s Unterstützung war großartig und doch so bescheiden und geräuschlos.
Weiters möchte ich mich bei Edi Schrümpf herzlich bedanken, der als Vortragsmeister sowohl Freunde unseres Clubs als auch herausragende Persönlichkeiten aus der Steiermark und Österreich für einen Vortrag gewinnen konnte.
Christof Schell als Servicemeister (Danke für die Ausrichtung eines privaten Clubtreffens, die Organisation unseres Serviceaktionstages und die Ausrichtung des Golf-Schnuppertages!), Heimo Lercher als Clubmeister (Danke für die Erstellung des neu aufgelegten clubinternen Mitgliederverzeichnisses!), Herbert Pfeilstecher als Schatzmeister, Erich Gruber für den Jugend- und Georg Plankensteiner für den Berufsdienst sowie unser Incoming Präsident Harald Fötschl (Danke für die Vorbereitung und Durchführung des Whisky Tastings) haben sich alle sehr im Vorstand 2012/13 eingebracht und großes Engagement gezeigt.
Ich wünsche meinem Nachfolger Harald Fötschl eine glückliche Hand und viel Freude im Geiste und Dienste Rotary’s.

Bericht des Sekretärs (Christoph Kauer)

Euer Sekretär konnte in diesem Jahr über mangelnde Auslastung sicherlich nicht klagen.
Alle Clubdokumente wurden in auf einer Dropbox hinterlegt, die nun als ganzes dem nächsten Sekretär übergeben werden kann. Für die Planung der Teilnahme an Veranstaltungen wurde verstärkt das Webtool Doodle eingesetzt.

Bei der Erstellung der Wochenberichte wurde besonders darauf geachtet, dass man auf alle Einladungen und Zusatzinformationen bequem über einen Weblink zugreifen konnte. Der Einsatz von Fotos im Wochenbericht wurde leider zu wenig genutzt, vielleicht kann das ja im kommenden Clubjahr etwas forciert werden.

Alle Clubmitglieder sowie deren Damen und unsere Ulla Modersohn erhielten vom Vortragsmeister an die jeweils eigene Emailadresse zumindest monatlich eine langfristige Programmübersicht und das Gesamt-Grazer Rotary Programm, um so alle Beteiligten über die kommenden Termine zu informieren.

Besten Dank dem Vortragsmeister und dem 2. Sekretär Thomas sowie allen anderen Freunden für die öfter notwendige, spontane Unterstützung, insbesondere für das Einspringen bei den Mittagsmeetings, die für mich aus beruflichen Gründen niemals machbar sind.

Ein besonderer Dank gilt auch noch Fr. Wagner, die dem Sekretär durch ihre wertvolle Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen viel Arbeit abnahm und auch Fr. Löffler, die gewohnt professionell die vielen Kassabewegungen managte.
In ständiger Absprache mit dem Präsidenten wurde die Sekretariatstätigkeit wie in den vergangenen Jahren ohne Zuhilfenahme der Verwaltungsgemeinschaft durchgeführt.

Bericht des Vortragsmeisters (Edi Schrümpf)

Promotion:

  • Es ergeht jeden Monat eine komplette Programmvorschau aller bekannten Termine an alle Clubfreunde und interessierte Besucher sowie an unsere Damen an deren eigene e-mail Adresse. Darin sind die Links für die Einladungsschreiben auf Dropbox, die Anmeldung in Doodle sowie fallweise für die automatische Terminübernahme in den eigenen elektronischen Kalender enthalten.

Damen und Besucher:

  • Generell können unsere Damen gerne an jedem Meeting teilnehmen, wenn das Thema interessant erscheint. Meist ist das 3.Meeting im Monat als ausgewiesenes Damenmeeting geplant. Wir freuen uns auch über rotarische Besucher und konnten bei interessanten Vorträgen durchaus auch nicht-rotarische Besucher aus dem Freundeskreis unserer Mitglieder begrüßen.
  • Einigen rotarischen Freunden entfernter Clubs bieten wir eine Art „Wahlheimat“ für häufige Grazaufenthalte.

Inhalt:

  • Generell bestimmte das heurige Motto "Nur was wir geben, das können wir erleben - es ist ZEIT für Engagement & Fun" den Themenkatalog der diesjährigen Vorträge und Veranstaltungen.
  • Zu jeder Sonderveranstaltung gab es einen Vorbereitungsabend, so z.B. über die Hintergründe des Münchner Oktoberfestes mit danach folgendem Besuch der Wies’n. Für „Blaskunst & Eisenfleisch“ im Glasmuseum Bärnbach im April gab es einen Hintergrundvortrag über die Region und das neue digitale Museum. Die Clubreise nach Tschenstochau und Krakau wird mit einem Vortrag von Fr. Rot. Badora vorbereitet, die dort ihre Schul- und Studienzeit verbrachte. Einen Doppelvortrag zum Berg Athos für Insider gab es auch, allerdings fehlt dazu noch die Reise auf den heiligen Berg.

Freundschaftstreffen:  

  • Es gab mehrere Gemeinschaftsmeetings z.B. mit Graz-Umgebung Nord, Graz-Burg, dem Rotaract und unserem Partnerclub Nürnberger Land.
  • Zu unserem 15-Jahres-Charter Jubiläum im Stölzle-Glasmuseum waren alle Patenclubs, unsere Ehrenmitglieder, der Rotaract und einige weitere befreundete Clubs zu „Blaskunst & Eisenfleisch“ (sog. „Knoblauchglas“) nach Bärnbach eingeladen.

Insgesamt haben an den 44 Vorträgen, Exkursionen und Veranstaltungen ca. 1000 Clubfreunde teilgenommen, das waren im Schnitt 23 anwesende Mitglieder pro Event.

Hier eine kurze Erinnerungstour durch unser Vortragsjahr finden Sie hier ...

Bericht des Schatzmeisters (Herbert Pfeilstechen)

Die im Jahr 2005 beschlossene Bankordnung, die bei Wahrung des in der Satzung vorgesehenen Vier-Augen-Prinzips zu einer effizienten und leichten Handhabung des Bankverkehrs führte wurde auch im laufenden Clubjahr beibehalten. Gegen Ende des Clubjahres 2007/08 wurde der Bankverkehr auf E-Banking umgestellt, wodurch sich eine zeitnahe und transparente Einschau und Bewirtschaftung unseres Bankkontos ergibt. Die seit Beginn des Clubjahres 2006/2007 durch eine Mitarbeiterin der Firma Sattler AG durchgeführte Buchhaltung wurde weitergeführt.
Die Darstellung der Einnahmen und der Ausgaben des laufenden Clubjahres sowie der Bilanzen erfolgt in einem gesonderten Tagesordnungspunkt im Rahmen der Generalversammlung des RC Graz-Zeughaus am 01.07.2013.

Erläuterungen zum Jahresabschuss 2012/2013

Im Clubjahr 2012/2013 wurde ein Gewinn erwirtschaftet, so dass das Eigenkapital unseres Clubs verstärkt werden konnte. Die Verzinsung des Bankguthabens beträgt brutto allerdings lediglich 0,5%. Unter Berücksichtigung der Kapitalertragssteuer vom 25% beträgt die Netto-Verzinsung somit eigentlich nur 0,37%.

Unser Club hat derzeit 54 Mitglieder, die alle ihren Mitgliedsbeitrag im Berichtsjahr vollständig bezahlt haben, außerdem ist in diesem Jahr eine Aufnahmegebühren angefallen. Im Berichtsjahr wurde für einen Teil des bisherigen Mitgliedsbeitrages eine „RPV“-Vereinbarung getroffen, womit der Spendenbeitrag steuerlich absetzbar ist.

Folgende Projekte/Veranstaltungen wurde im abgelaufenen Clubjahr unterstützt:
P.A.P.A. Bridge, Schüleraustausch, Musiker Begabtenförderung, RC-Vienna International, Rotaract Club Weiz,
TST-Piching, Familienschicksal Leukämie

Bericht des Gemeindienstbeauftragten (Christof Schell)

Im Berichtsjahr wurde dem Hilfswerk Steiermark eine Küche gesponsert. Das Neue daran war, dass unsere Mitglieder selbst Hand angelegt haben, unter dem Motto "Wir wollen nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch unsere persönliche Arbeitskraft zur Verfügung stellen".

Ein Golf-Schnuppertag wurde im Juni organisiert. Der Erlös davon kommt wiederum unserem Partnerclub Innerwheel zu Gute.

Bericht des Berufsdienstbeauftragen (Georg Plankensteiner)

Der Berufsklassenausschuss hat die Aufnahmen von Dipl.-Ing. Alfred Marchler in der Berufsklasse „Gewerbe-Anlagenbau“ und von MMag. Georg Schneider in der Berufsklasse „Versicherungswesen-Sachversicherungen“ positiv beurteilt und als verfügbar freigegeben.
Zudem wurde in einer angeregten Diskussion an einem Clubabend die „Visionen der Berufsklassen der Branchen“ erörtert. Das Resumee war, dass es Ziel sein sollte, neue Kandidaten aus noch nicht vertretenen Berufsklassen zu bekommen, vor allem auch neue, junge Mitglieder zu finden.

Bericht des Jugenddienst-Beauftragten (Erich Gruber)

Am Long Term Exchange (1 Jahr) nahmen teil:

  • Stella Radisic, Outgoing Australien
  • Courtney Jane Hodges, Incoming from Australien
  • Anna Terzic, Outgoing USA
  • Crash Catcham, Incoming from USA

Bericht des Clubmeisters (Heimo Lercher)

Dank einer unentgeltlichen Leihgabe der Fachgruppe Werbung & Marktkommunikation der WKO Steiermark verfügt der Club nun über einen handlichen und leistungsstarken LED-Beamer der neuesten Generation.

Anlässlich der Charterfeier des RC Graz-Burg wurde ein zeitgemäßes Roll-up mit Clubname und Logo von Rotary International angeschafft. Design gesponsert von der I-PunktWerbeatentur.

MitgliederverzeichnisZum 15-Jahr-Jubiläum unseres Clubs wurde ein neues Mitgliederverzeichnis mit einem Umfang von 128 Seiten und einer Startauflage von 200 Exemplaren gedruckt.
Redaktion und Design wurden von der I-Punkt Werbeagentur gesponsert, die Buchbinderei Reiber & Reimer hat für die Endfertigung einen großzügigen Sonderrabatt gewährt.

Bericht des Beauftragten für den internationalen Dienst (Thomas Klein)

Auch in diesem Clubjahr kann der Beauftragte für den „Internationale Dienst“ wieder von einigen Aktivitäten Berichten. Unser Club war im Sommer 2012 maßgeblich an der Betreuung einer indischen Schülergruppe beteiligt und die langjährige Freundschaft mit unserem Partnerclub Nürnberger Land wurde neben zahlreichen Besuchen von Frd. Heli Majcen und Präsident Johannes Schick durch das gemeinsame Skimeeting auf der Tauplitz mit Besuch der Ski WM 2013 in Schladming gekrönt.

Bericht des Internet-Beauftragten (Harald Fötschl)

Zwischen Juli 2012 und Juni 2013 wurden ca. 245.000 Hits auf unserer Homepage registriert, was einer Steigerung von  etwa 22.000 Hits oder ca. 10% entspricht (223.000 Hits im Clubjahr 2011/2012).Bei den tatsächlichen Besuchen auf unserer Homepage ergab sich eine Steigerung von ca. 16.800 im Clubjahr 2011/2012 auf 18.000 im Berichtsjahr, das bedeutet eine Steigerung von mehr als 7%.
Am häufigsten wurde das Mitgliederverzeichnis, gefolgt vom Vortragsprogramm und den Bildergalerien aufgerufen.

Etwa die Hälfte der Besucher kam aus Österreich, gefolgt von Deutschland und der Schweiz. Besucher gab es aber aus allen anderen europäischen Ländern sowie aus den USA, Australien, China, Chile, Japan, Moldawien, Neuseeland, Kolumbien, Ghana, Honduras, Indien, Südafrika, Mexiko, Kanada, Singapur, Seychellen, Taiwan, Jordanien und Brasilien.